Schulprofil

Unsere Grundschule liegt im Stadtteil Bogenhausen-Oberföhring am nordöstlichen Stadtrand Münchens. Das Einzugsgebiet (=Sprengel) umfasst die ehemaligen Dörfer Oberföhring und Johanneskirchen. Die Schülerzahlen sind weiter gewachsen auf über 370 im Schuljahr 2016/17. Der Stadtbezirk und damit auch unsere Schule sind geprägt von Nachverdichtung und weiterer Bebauung.

Zusätzlich zu unseren 17 Klassen befindet sich eine Außenklasse der Phoenixschule für körperbehinderte Kinder der Pfennigparade im Haus (jetzt im vierten Jahr). Sie ist mit unserer Klasse 2c in einer Partnerschaft verbunden (Partnerklasse als Form der Inklusion). Daneben gibt es mittlerweile in fast jeder Jahrgangsstufe Kinder mit Handicap, die in der Regelklasse beschult werden.

Die Schule wurde in den vergangenen Jahren generalinstandgesetzt. Die Renovierungs- und Erweiterungsmaßnahmen konnten im Sommer 2013 abgeschlossen werden. Das Haus präsentiert sich innen mit moderner Ausstattung und außen mit großzügig gestalteten Freiflächen. Zwei Turnhallen, ein Schwimmbad und eine große Sportaußenanlage gehören zur Schule.

Unsere Schule versteht sich als Soziale Schule, in der sich alle Kinder wohlfühlen und in ihrer Persönlichkeit von den Mitschülern und dem pädagogischen Personal (Lehrer, Erzieher, Betreuer) anerkannt werden.

Nach dem Unterricht sorgen bei Bedarf das Städtische Tagesheim und die offene Ganztagesschule (OGT)für unsere Kinder. Kooperationspartner in der offenen Ganztagsschule sind der Verein ZAB e.V. und der Förderverein der Mittagsbetreuung an der Regina-Ullmann-Schule. Daneben befindet sich in der Schule je eine gebundene Ganztagesklasse in den Jahrgangsstufen 1, 2 und 3. Sie wird in der Form als Innovative Projektschule (IPS) ausgestaltet. Musikalische und kreative Angebote bieten die Städtische Sing- und Musikschule und die Städtische Schule der Phantasie in unserem Haus an.

In der Elternschaft dürfen wir eine positive Grundstimmung erleben, die insbesondere in der vertrauensvollen Zusammenarbeit der Schule mit dem Elternbeirat gründet. Die Elternarbeit verstehen wir als Bildungs- und Erziehungspartnerschaft.